Tierwahl beim Züchter

Die Auswahl meiner Tiere beim Züchter

Der beste Weg seine Tiere wählen zu können, ist ein Besuch beim Züchter. Nun ist es aber so, dass man manch Mal sehr weit von einander weg wohnt. Es gibt Stimmen, die sagen: Wer nicht kommen will, der kriegt auch nichts. Eigentlich ist das gar nicht so unrichtig. Wenn einem der Weg zum Züchter zu weit oder zu teuer ist, dann sollte man vielleicht auch gar nicht züchten. Andererseits gibt es heute die Möglichkeit, sich die Tiere auf unzähligen Bildern anzusehen (das geübte Auge erkennt viele Fehler) und sie dann über tausende Kilometer per Overnight Transport schicken zu lassen. In Zeiten moderner Kommunikation ist das sicher eine gute Idee. Beides hat seine Vorteile und seine Nachteile.

 

Vorteile und Nachteile zum Züchter zu fahren:

  • Nachteil: weite und teure Anfahrtswege (ich wohne z.B. im Gebirge, da gibt es Schnee und Berge und die nächste Autobahn ist eine Stunde entfernt. Züchter aus Skandinavien, England, Russland, Korea und den USA brauchen schon einen entsprechenden finanz. Background, um so eine Reise zu unternehmen). 
  • Vorteil: vor Ort die Zucht und Züchter kennenlernen. Wie werden die Tiere gehalten (Gruppen und Gehegehaltung zeichnen keinen Züchter als gut aus udn  sind kein Garant von Zuchtqualität!) Persönliches Gespräch, man kann so viel lernen! 
  • Nachteil: Einschleppen von Krankheiten in den Züchterstall...dieses Leid kann der Züchter unterbinden, in dem er Hände und Schuhe des Besuchers desinfiziert. 
  • Vorteil: vor Ort sehen, ob es sich um einen gesunden Bestand handelt (niest jemand, riecht es eigenartig). Hypersaubere Anlagen und Ställe sind kein Garant für gesunde Tiere. Riecht es nach Desinfektionsmitteln - sollte man sofort einen Rückzieher machen.
  • Nachteil: man sieht mehr Kaninchen, die man gerne hätte und die gibt der Züchter nicht her
  • Vorteil: der Züchter kann einem direkt am Kaninchen erklären, worauf es ankommt.

 

Die meisten erfolgreichen Klein Rex Züchter, die Anerkennungsverfahren in anderen Ländern durchgezogen haben und auf Spitzentiere verweisen können, waren direkt bei mir im Stall. Ich kann Ihnen bei der Quartiersuche natürlich helfen. Die meisten sind im direkten Umkreis. Und ich freue mich, wenn sie ein Wochenende oder zumindest einen ganzen Tag hier verbringen. 

Da ich mehrere Sprachen spreche, ist die Unterhaltung kein Problem. Für Dolmetscher (ungarisch, russisch bzw. italienisch) ist gesorgt. 

 

Züchter, die den Weg nicht scheuten kamen aus:

- Dänemark

- Schweden

- Großbritannien

- USA

- Russland

- Italien

- Ungarn

- Griechenland

- vor allem aus der Schweiz und Deutschland

 

Vorteile und Nachtteile des Versandes:

  • Nachteil: Bilder können lügen und retouschiert sein...was dann, wenn das Kaninchen nicht das Tier ist, das man wollte?
  • Vorteil: es ist sicher günstiger die Kaninchen schicken zu lassen, als anzureisen - außer es sind 30 Tiere, die nach Norddänemark müssen. Da wäre sogar der persönliche Flug München - Kopenhagen mit den Tieren günstiger. 
  • Nachteil: Krankheiten können viel leichter in den Stall gebracht werden. Ich seh den Stall ja nicht.
  • Nachteil: Stressfaktor - Kaninchen sind furchtbar sensible Tiere und es gehen jährlich hunderte Tiere aus Unwissenheit bei den Transportfirmen zu Grunde. Der Käufer trägt das Risiko. 
  • Vorteil: schnellere Ankunft
  • Vorteil: Überraschung: Schachtel auf und verlieben!

Es bleibt für einen selbst zu entscheiden, ob man schicken lässt oder selbst holt. Die Vor- und Nachteile gleichen sich immer irgendwie aus. Ich versende weltweit und ich empfange Tiere aus allen Ländern per Transport. Ich versende NUR über eine Firma in Grenznähe in Salzburg bzw. über Pet-Air in Frankfurt (internat. Tierflüge). Die Verpackung der Tiere ist so artgerecht wie möglich, die Ausrüstung der Tiere bestmöglich. Ich halte mich an alle Bestimmungen, die ab 01.12.13 in Europa gültig sind.

 

Krankheiten, die ich per Transport im Laufe der Jahre geschickt bekam (deswegen habe ich eine eigene Anlage als Quarantänestall):

  • neue Bakterienstämme von Muk. Enteritis und Enterocolitis
  • Myxomatose (ja, danke auch, das war ja wirklich sehr nett!)
  • Kaninchensyphelis
  • Flöhe, Würmer und Läuse
  • Clostridien
  • Pilzinfektionen
  • Milben
  • ...

Vielen Dank auch!

 

 

Nach oben