Leber auf Kräuterreis

Kaninchenleber auf Kräuterreis

 

1 Tasse Reis
2 Tasse/n Salzwasser
200 g Leber (Kaninchenleber), in feine Streifen geschnitten
1 große Zwiebel(n), rot, fein gehackt
100 g Schinkenspeck, gewürfelt
1/2 Becher saure Sahne oder Schmand oder Crème fraîche
1 Tasse Gemüsebrühe, instant
  Salz und Pfeffer
  Thymian
2 EL Butterschmalz
1 EL Petersilie, gehackt

 

Den Reis waschen, bis er klar ist und dann mit dem Wasser (gesalzen) aufkochen und zugedeckt auf niedriger Temperatur fertiggaren. In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Speck gemeinsam im Butterschmalz braten, bis die Zwiebel gelb und der Speck glasig ist. 

Die in feine Streifen geschnittene (geschnetzelte) Kaninchenleber (200 g ist meist das Gewicht der Leber eines mittelgroßen Kaninchens z. B. Rex, Neuseeländer, Wiener..) dazugeben und schnell durchrösten. Nun mit Pfeffer und Thymian würzen und insgesamt 5 min. unter Rühren rösten. 

Mit der Gemüsebrühe ablöschen und diese einkochen, bis fast die gesamte Flüssigkeit verschwunden ist. Danach die Lebermischung mit saurer Sahne binden. 

Den Reis in eine Puddingform füllen (befeuchtet) und auf einen Teller stürzen. Die Leber rundherum anrichten und mit der gehackten Petersilie bestreuen. Dazu passt ein kräftiger Rotwein.

Nach oben