Garlic Rabbit ULTIMATIV

Garlic rabbit

Eigentlich war das ein Hühnerrezept des amerik. Koches Emeril Lagasse. Er hat mich 2001 in den USA damals sehr damit beeindruckt. Der Erfolg war, dass ich mangels Kaninchen noch am selben Tag das Rezept mit Kaninchen ausprobierte und es der absolute Favorit der gesamten Familie wurde. Wir wechseln die Rot- und Weißweinvariante ab. Wenn wir Gäste mit Alkoholintoleranz haben, wird Traubensaft mit Apfelessig gemischt (wieder Rot-oder Weißtraubensaft), um den selben Effekt zu erziehlen.

 

Rotweinvariante

1 kg Kaninchenteile (ich nehme meist Vorderteile großer Tiere und kleine Schlögel sehr junger Tiere)

mind. 20 Knoblauchzehen (geschält)

2 rote Zwiebeln geschält und in Scheiben geschnitten 

6 ÖL gutes Olivenöl

2 Handvoll getrocknete italienische Kräuter

ordentlich Pfeffer und Salz

3 Lorbeerblätter

1 Zitrone (in Vierteil geschnitten)

1 Becher süße Sahne

1/2 TL Chiliflocken oder 1 TL getrockneter, gehackter grüner Jalapeno

1/4 l Rotwein

1 l Wasser oder Gemüsebrühe

 

Weißweinvariante

1 kg Kaninchen (wie oben)

mind 20. Knoblauchzehen geschält

1 Bund Frühlingszwiebel in 5 cm lange Teile geschnitten

alles wie oben nur der Wein ist weiß.

 

Zwiebeln vorbereiten und mit den Lorbeerblättern in einem Bräter im Olivenöl sanft rösten. Ich bevorzuge Edelstahl oder Gusseisen.

 

Nach einigen Minuten den Knoblauch dazugeben. Nicht pressen, nicht hacken!

 

Während der Knoblach mitbrät, die Kaninchenteile einmal ordentlich waschen und danach abtupfen.

 

Nun das Fleisch mit den Gewürzen in eine Schüssel geben und kräftig mischen.

Nun Zwiebeln und Knoblauch aus dem Bräter nehmen, etwas Olivenöl nachgießen, erhitzen und das Fleisch gut anbraten.

Wenn das Fleisch richtig schön gebräunt ist, dann aus dem Topf nehmen. Den Wein (im Bild rot) mit den Zwiebeln, Knoblauch und der Tomate bzw. dem Bratenrückstand von vorher in der Schüssel, in dem das Kaninchen zuvor gewürzt wurde, zusammenrühren. Danach zügig in den Topf gießen.

 

Nun alle restlichen Flüssigkeiten dazugießen und die Fleischteile einlegen. Danach das ganze einmal aufkochen lassen.

 

Jetzt gut verschließen und im Rohr 90 min schmoren. Auf den Herd nehmen, Fleisch von den Knochen lösen, Zitrone und Lorbeer entfernen und die Sauce bei großer Hitze unter Rühren gut einreduzieren. Hitze komplett wegnehmen und mit Sahne binden. Nun das Fleisch wieder in den Topf geben und danach servieren. 

 

Die Beilage (original und einzigartig gut dazu)

Spaghetti mit Kräuterbordelaise

2 Packungen Spaghetti nach Anweisung kochen und warmstellen.

In einer großen tiefen Pfanne ca. 5 EL Olivenöl erhitzen.

1 Bund gehackte Petersilie (6 EL getrocknete oder eine kleine Packung gefrorene) im Olivenöl aufschäumen lassen und 2 Knoblauchzehen dazupressen, schnell umrühren, salzen und Pfeffern. Nun ein fingerbreites Stück Butter in die Mischung gleiten lassen. Den Topf vom Feuer ziehen und unter feinem Rühren die Butter einarbeiten. Die warmen Spaghetti sofort unterheben und gut mischen. 

 

Auf Tellern die Spaghetti in der Kräuterbordelaise anrichten, Fleischstücke daraf geben und mit der Sauce übergießen.

 

Es klingt kompliziert, ist aber äußerst einfach zu kochen und sicher das beste Rezept in meiner Sammlung (außer all die anderen natürlich)

 

Nach oben