loh

 

Klein Rex LOHFARBIG 

 

 

 

 

 

LOH

Wie die Farbe schon sagt, sollte das Kaninchen eine starke Lohe aufweisen. Idealerweise ist diese Lohe gleich die dem Dackel oder dem Dobermann. Leider findet man KAUM Klein Rexe in guter Lohe. Oft wird Loh mit Otter gleichgesetzt.

Otter Bildergebnis für ist nicht gleich zeichen Loh

 

Bewertungsskala

1. Körperform und Typ                                 20 Punkte

2. Gewicht                                                     10 Punkte

3. Fell                                                          20 Punkte

4. Deckfarbe                                                15 Punkte

5. Gleichmäßigkeit                                       15 Punkte

6. Unterfarbe                                               15 Punkte

7. Gesundheit und Pflege                                5 Punkte

Summe:                                                         100 Punkte

1. Körperform und Typ:

Der Körper ist leicht gedrungen, Vorder- und Hinterpartie sind möglichst gleichmäßig

breit und ausgeglichen. Die Rückenlinie verläuft ebenmäßig, die Hinterpartie ist gut

abgerundet. Die Vorderläufe sind gerade, mittellang und kräftig. Der Hals tritt kaum

sichtbar in Erscheinung. Die Blume wird anliegend und aufrecht getragen.

2. Gewicht:

Das Normalgewicht beträgt 2,00 kg, das Mindestgewicht 1,50 kg und das

Höchstgewicht 2,75 kg.

 

3. Fell:

Das Fell ist sehr dicht und besitzt ein auf dem Haarboden fast senkrecht stehendes

Fellhaar, das auf der Rückenmitte eine Länge von 17 bis 20mm haben muss. Die

einzelnen Haare dürfen weder wellig sein, noch Locken bilden. Sie müssen über eine

genügende Stabilität verfügen. Wenn man mit der flachen Hand gegen den Strich über

das Fell streicht, sollen sie fast senkrecht stehen bleiben oder nur langsam in ihre

Ausgangslage zurücksinken. Bleiben die Haare nach dem Streichen gegen den Strich

liegen, so ist dies ein Anzeichen von zu dünnem Fell. Die feinen, nicht gekrümmten

Grannehaare sollen mit dem Unterhaar in gleicher Höhe abschneiden. Die

Grannenspitzen dürfen über das Deckhaar höchstens 1 mm herausragen. Der

Nackenkeil ist möglichst klein und lockenfrei, doch werden die welligen Haare im

Nackenkeil und am Bauch (Geschlechtspartie) nicht vermeiden lassen. Je glatter die

Nackenpartie, desto besser ist die Haarstruktur auch der übrigen Körperpartien und

desto wertvoller das Fell.

4. Kopfzeichnung

Besteht aus der Nasenlöchereinfassung, Kinnbackeneinfassung und den Augenringen,

den Ohrenflecken, der Ohreneinfassung. Die Einfassung der Nasenlöcher ist schmal,

schwarz abgegrenzt und gut lohfarbig. Die Kinnbackeneinfassung geht durch bis zum

Genick und ist gleichfalls scharf abgegrenzt. Die nicht zu breiten, jedoch gut

geschlossenen Augenringe müssen kräftig in Erscheinung treten. Die Ohren sind stark

lohfarbig eingefasst, vorne am Ohrenansatz fallen zwei lohfarbige Flecken auf.

5. Rumpfzeichnung:

Besteht aus Brust- und Bauchlohe, dem Keil, der Seiteneinfassung, den Seitenspitzen,

den Schoßflecken und den Zehenpunkten. Die Brust ist voll und breit, gut lohfarbig

leuchtend mit bläulicher Unterfarbe. Die Lohfarbe erstreckt sich vom Unterkiefer

durch die Vorderläufe bis zur Blumenspitze. Der Bauch muss eine feurige Farbe

zeigen, die bis zum Haarboden reicht. Der lohfarbige Keil im Nacken soll nicht zu

groß, abgerundet oder dreieckig in guter Abgrenzung vorhanden sein. Von den

Vorder– bis zu den Hinterläufen den Seiten entlang zieht sich ein ca 2. breiter,

kräftiger Lohstreifen, der die Bauchfarbe von der Deckfarbe stark abtrennt. Die

Schoßflecken heben sich ebenfalls kräftig von der Bauchfarbe ab. Die stark

hervortretenden lohfarbigen Seitenspitzen, die sich gut abgrenzen, reichen bis etwas

zwei Drittel der Körperhöhe. Die Läufe sind nach außen hin schwarz, braun oder blau.

Die Innenseite ist lohfarbig. Die Zeheneinfassung ist gut sichtbar und lohfarbig.

6. Farbe

Die Grundfarben sind schwarz, blau, havanna oder feh. Für alle Farben wird eine

intensive Farbe mit gutem Glanz und ohne Durchsetzung verlangt. Die Lohfarbe ist

ein leuchtendes Fuchsrot, nicht durchsetzt. Die Unterfarbe der Decke ist beim

schwarzen Tier bläulich, beim braunen und fehfarbigen Tier lichtblau und beim blauen

Tier bläulich. Schwarz und Havanna haben braune Augen, die anderen blaugrau. Die

Krallenfarbe ist angepasst!

7. Gesundheit und Pflege:

Siehe internationale allgemeine Bestimmungen

Abweichungen, die als leichte oder schwere Fehler gelten. (siehe allgemeiner Teil)

 

Nach oben