Gebackenes Kaninchen in Kokos mit Zimtreis

Gebackenes Kaninchen in Kokos mit Zimtreis

 

Eine Alternative zum Backhähnchen aus der Mastanstalt

 

  • 6 Rückenfilets vom Kaninchen, ausgelöst und enthäutet (ganz wichtig, sonst rollt sich das Fleisch beim Backen auf)
  • Salz, Pfeffer
  • 3 bis 4 Eier 
  • Vollkornmehl (Dinkel bevorzugt)
  • 4 EL Brösel (Paniermehl, ich mach es selbst und reibe Vollkornbrötchen/semmeln)
  • 5 Kokosflocken/raspel
  • etliche Löffel Butterschmalz

 

Filets von jeglichen Häuten befreien und in 2 cm breite Stücke schneiden. In einer Schüssel würzen und gut mit Mehl von allen Seiten bestäuben. Danach in den geschlagenen Eiern wenden und in der Mischung aus Brösel und Kokos gut wälzen. Bei Bedarf mehr Kokos oder mehr Brösel dazugeben (falls es größere Kaninchen als meine sind)

 

Butterschmalz erhitzen und bei mittlerer Hitze von allen Seiten goldbraun backen. Kaninchenfleisch ist immer fester als Hühnerfleisch!!!

2 Tassen Reis

4 Tassen Wasser 

2 Würfel Gemüsebrühe (OHNE Geschmacksverstärker oder anderem Gift)

2 Stangen Zimt

1 Zwiebel (mit vielen Nelkengespickt)

 

Reis waschen bis er klar ist und dann mit allem gemeinsam in einem großen Topf aufstellen. Einmal gut aufkochen lassen und geschlossen auf niedrigster Hitze quellen lassen.

 

Dazu schmeckt grüner Salat einfach herrlich!

 

Nach oben