Saté Spieße vom Kaninchen

Saté Spieße vom Kaninchen

 


3 Zehen Knoblauch
1 Stück Ingwer
1 Zwiebel
2 TL Koriander
5 EL Öl
1 TL Kreuzkümmel
2 EL Sojasauce
1 TL Sambal Oelek
700 g Kaninchenfilets
125 g gesalzene Erdnüsse
1 Limette
1 EL Currypaste, milde gelbe
200 ml Kokosmilch
1 EL Zucker, Salz

 

Knoblauch schälen und gleich davon  2 Zehen fein hacken. Ingwer schälen, Zwiebel abziehen und beides fein würfeln. Koriander zerstoßen. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Koriander mit Kreuzkümmel darin ca. 1 Min. anrösten. Mit Knoblauch, Ingwer, Zwiebel, Sojasauce, Sambal Oelek pürieren. Fleisch abbrausen, trockentupfen und waagrecht halbieren. Hälften längs halbieren. Wellig auf Spieße stecken, mit der Würzpaste marinieren, mindestens 1 Stunde ziehen lassen. 
Erdnüsse mahlen oder fein zerklopfen. Limette waschen und ein Stück Schale herunterschneiden. Die Frucht auspressen. Nun den übrigen Knoblauch hacken. In einem Topf 2 EL Öl erwärmen. Currypaste und Knoblauch darin anrösten. Die Kokosmilch, 1 EL Limettensaft, Limettenschale, Nüsse, Zucker zugeben, ca. 3-4 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Salz und übrigem Limettensaft würzen. 
Übriges Öl in einer Pfanne erhitzen. Spieße darin von jeder Seite goldbraun anbraten. Mit der Erdnusssauce servieren.

Nach oben