Thüringer - madagaskar - schildkröt - TORTOISE

 

Bewertungsskala:

1. Körperform und Typ                       20 Punkte

2. Gewicht                                         10 Punkte

3. Fell                                                20 Punkte

4. Kopf und Ohren                            15 Punkte

5. Farbe und Zeichnung                    15 Punkte

6. Zwischen und Unterfarbe             15 Punkte

7. Gesundheit und Pflege                  5 Punkte

Summe:                                        100 Punkte

1. Körperform und Typ:

Der Körper ist leicht gedrungen, Vorder- und Hinterpartie sind möglichst gleichmäßig

breit und ausgeglichen. Die Rückenlinie verläuft ebenmäßig, die Hinterpartie ist gut

abgerundet. Die Vorderläufe sind gerade, mittellang und kräftig. Der Hals tritt kaum

sichtbar in Erscheinung. Die Blume wird anliegend und aufrecht getragen.

2. Gewicht:

Das Normalgewicht beträgt 2,00 kg, das Mindestgewicht 1,50 kg und das

Höchstgewicht 2,75 kg.

 

3. Fell:

Das Fell ist sehr dicht und besitzt ein auf dem Haarboden fast senkrecht stehendes

Fellhaar, das auf der Rückenmitte eine Länge von 17 bis 20mm haben muss. Die

einzelnen Haare dürfen weder wellig sein, noch Locken bilden. Sie müssen über eine

genügende Stabilität verfügen. Wenn man mit der flachen Hand gegen den Strich über

das Fell streicht, sollen sie fast senkrecht stehen bleiben oder nur langsam in ihre

Ausgangslage zurücksinken. Bleiben die Haare nach dem Streichen gegen den Strich

liegen, so ist dies ein Anzeichen von zu dünnem Fell. Die feinen, nicht gekrümmten

Grannehaare sollen mit dem Unterhaar in gleicher Höhe abschneiden. Die

Grannenspitzen dürfen über das Deckhaar höchstens 1 mm herausragen. Der

Nackenkeil ist möglichst klein und lockenfrei, doch werden die welligen Haare im

Nackenkeil und am Bauch (Geschlechtspartie) nicht vermeiden lassen. Je glatter die

Nackenpartie, desto besser ist die Haarstruktur auch der übrigen Körperpartien und

desto wertvoller das Fell.

4. Deckfarbe

Die Deckfarbe ist satt gelbbraun. Das dunkelbraune Grannenhaar muss wie ein leichter

rußiger Schleier auf der Decke liegen. Die Bauchfarbe ist dunkel. Leichte

Abweichungen nach dunkel oder hell sind gestattet, doch ist den mittelfarbigen Tieren

der Vorzug zu geben. Die Augen sind braun, die Krallen dunkelhornfarbig.

5. Abzeichen

Die Maske, die nicht über die Augenhöhe hinausreichen soll, ist ohne scharfe

Abgrenzung, stark ausgeprägt und über dem Nasenrücken am dunkelsten. Ebenfalls

ohne scharfe Abgrenzung sind die dunkel-rußartigen Ohren und Läufe. Die Augen

sind dunkel umgrenzt, die Kinnbacken rußartig eingefasst. Die dunkle Blume geht in

eine etwas helle Spitze über. Über die Seiten und Hinterschenkel zieht sich ein breiter,

rußartiger Streifen, der ums besser ist, je kräftiger er hervortritt.

6. Unterfarbe

Die Unterfarbe ist auf dem Rücken ein gelb-cremefarbig und reicht tief bis zum

Haarboden. An den dunkelfarbigen Köperstellen ist die Unterfarbe cremefarbig..

 

7. Gesundheit und Pflege:

Siehe internationale allgemeine Bestimmungen

Fehler sind gleich, wie bei der Normalhaarvariante

Nach oben