Übergewicht

Übergewicht!

Während die meisten Züchter oft jammern, dass ihre Tiere nicht auf Gewicht kommen, gibt es einige andere, die stopfen ihre Kaninchen voll. Entweder einige Wochen vor der Ausstellung beginnend oder auf Dauer. Letztere sind meistens Halter, die es gut meinen, viele Kaninchenbücher wälzen und die Kaninchen platzen aus allen Nähten.

Wie beim Menschen kommt auch immer häufiger bei Tieren Fettleibigkeit vor. Von Katzen und Hunden hört oder sieht man es im Internet öfter. Beim Kaninchen fällt es vielen gar nicht so auf. Nach dem Hinweis darauf, dass das Kaninchen krankhaft fettsüchtig ist, bekommt man wohl auch den einen oder anderen bösen Blick.

Klein Rex Kaninchen wurden in den USA auf drei besondere Merkmale gezüchtet: Innerhalb von 5 Monaten sollten sie fellreif, showreif, zuchtreif und schlachtreif sein. Die Fellreife und die Showreife gehen Hand in Hand. Klein Rexe werden weder in den USA noch in Europa für die Pelzindustrie gezüchtet. Die Zuchtreife erreichen manche Klein Rex Häsinnen noch früher und so kann man teilweise von 3 Generationen pro Jahr ausgehen. Die Schlachtreife im vollen Gewicht sollte mit 5 Monaten erreicht sein. Daher hat man diese genügsame Kaninchenrasse zum guten Futterverwerter gemacht. Und genau hier beißt sich das Kaninchen in den Schwanz! Klein Rexe dürfen in der Wachstumsphase nicht vollgestopft werden, da sie sofort zu verfetten beginnen und irreparable Schäden im Knochenbau und den Organen erleiden. 

Das Kaninchen muss als abnehmen und wenn möglich zügig. Es hungern zu lassen ist absolut falsch, denn eine zu schnelle Gewichtsreduktion führt eher zum Tode als zum Ziel, ein agil hoppelndes Tier zu sehen. Der Grund für den Tod ist in den meisten Fällen ein Versagen der Leber, da diese vorher durch das Fett schon geschädigt wurde.

(die Kaninchen wollen anonym bleiben)

Der Vergleich dieser beiden Tiere ist erschreckend. Die Schwestern wurden im Alter von 10 Wochen getrennt. Das "etwas größere" Tier wohnt in einem großen Kaninchenzimmer, wird liebevoll gepflegt und gefüttert und wiegt 4,8 kg. Die Schwester dazu ist gewichtsmäßig grenzwertig hoch mit 2.4 kg. 

Das fettleibige Kaninchen wird langsam abgespeckt. Ein Herumjagen zwecks körperlicher Betätigung ist absolut fehl am Platz. Innerhalb von 3 Monaten soll das Tier auf 2.5 kg abgespeckt haben.

Gefüttert wird vorerst nur mehr grobes Kälberheu, dazu reicht man einen Mineralleckstein und frisches Wasser welches mit Apfelessig angesäuert ist. 

Absolut tabu sind folgende Futtermittel, wenn ein Tier übergewichtig ist:

- Mischfutter aus der Tierhandlung, dem Lebensmittelladen oder vom Landhandel

- Möhren, Äpfel, Bananen, jegliches süße Obst

- Kohlrabi und Mais

- alle Joghurtdrops und Leckerlis.

 

Klein Rex Häsin (Privatbesitz) mit lebensbedrohlichem Übergewicht. 

Nach oben